RTSV-Turner erturnen Rang 2 in der Liga

Die Turner des Rendsburger TSV mit Hendrik Langner, Tillmann Reimer, Per Behmer, Til Röthig und Marc Böhm blicken sichtlich zufrieden auf die vergangene Saison 2015 in der Verbandsliga Schleswig-Holstein/Hamburg zurück.

Von links: Tillmann Reimer, Til Röthig, Marc Böhm, Hendrik Langner, Per Behmer und Trainer André BarwichAn drei Wettkampftagen der Saison in Friedrichsort, Hamburg und Kiel zeigten die Schützlinge von Trainer André Barwich an den sechs olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck ihr Können und belegen im Endklassement mit 5 Wettkampfpunkten und 538,40 Gesamtpunkten den zweiten Platz. Sichtlich erleichtert zeigte sich Barwich nach dem dritten und letzten Wettkampftag in der Verbandsliga. In einem engen Duell mit der VFL Geesthacht um Platz 2 behielt der RTSV die Oberhand.

Denn nach dem zweiten Wettkampf in Hamburg stand es nach Wettkampfpunkten 3:3 und der letzte Wettkampf sollte alles entscheiden. Die RTSV-Turner turnten im Kieler Landesleistungszentrum einen souveränen dritten Wettkampf und verwiesen mit 5:4 Wettkampfpunkten und 184,75 Mannschaftspunkten die VFL Geesthacht auf den dritten Platz in der Gesamtwertung.

„Der dritte Wettkampf war eine starke Mannschaftsleistung und mit Sicherheit unser bester Wettkampf in dieser Saison. Ich habe die Jungs noch einmal sehr gut eingestellt und wir haben durch den Einsatz schwerer Übungsteile den Ausgangswert einzelner Übungen, speziell am Boden und Barren, noch einmal  erhöht. Das volle Risiko in diesem Wettkampf zu gehen und das dreimalige Training in der Woche zahlte sich hierbei aus“, so Barwich. Fleißigste Punktesammler im Rendsburger Lager waren Per Behmer (55,95 Punkte in Friedrichsort) und Hendrik Langner (61,20 Punkte in Kiel).

Erster in der Gesamtwertung wurde mit 9 Wettkampfpunkten und 582,35 Punkten die Hausbruch-Neugrabener-Turnerschaft aus Hamburg und erhält somit das Anrecht in die höhere Landesliga aufzusteigen.

 

Videos:

 

Jetzt anmelden! Fortbildung Sturzprävention am 5. Dezember 2015

Wir befassen uns in einem kurzen theoretischen Teil mit folgenden Fragen:

  • Was beinhaltet Sturzprävention und warum ist sie so wichtig?
  • Gibt es sinnvolle Tests zur Ermittlung des persönlichen Sturzrisikos?
  • Wie und wann kann ich Training zur Sturzprävention in meine Sportstunden

integrieren?

Im größeren praktischen Teil werden wir viele Übungen aus den verschiedensten
Bereichen der Sturzprävention ausprobieren, um möglichst viel Input für die eigenen

Sportstunden mitnehmen zu können:

  • Ausprobieren eines Sturzrisiko-Testes
  • Standsicherheits- und Mobilitätstraining sowie Balance-Training
  • Koordinationstraining sowie Dual-und Multitasking-Training

(Details uns Anmeldung: Link, dort die Datei herunterladen)

Gerätturnen männlich, Liga-Wettkämpfe in Kiel am 11. Oktober und 28. November 2015

An alle Fans unserer männlichen Rendsburger Verbandsligamannschaft. Die Jungs würden sich sicher um Unterstützung von den Rängen freuen.
Wir turnen in der Verbandsliga gegen die Hamburger Mannschaft Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft und der VFL Geesthacht. In der höheren Landesliga starten die SV Friedrichsort, TSV Altona, TSV Bargteheide und Elmshorner MTV. Es wird parallel geturnt.
15 Uhr ist Wettkampfbeginn. Also, wer Zeit und Lust hat, kommt nach Friedrichsort oder zum letzten Wettkampf am 28.11.2015 in die Kieler Rudi-Gauch-Halle.

André Barwich, Fachwart Gerätturnen männlich

 
 

Kreismeisterschaften im Turnen 2015

Die Ergebnislisten der Kreismeisterschaften Turnen weiblich vom 7. Juni 2015 sind unter diesem Link herunterladbar und die Ergebnislisten der Kreiseinzelmeisterschaften Turnen männlich vom 14. Juni 2015 unter diesem Link.

 

Gute Leistungen bei den Kreismeisterschaften im Gerätturnen, männlich

Eckernförde, 14.6.2015: An den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften im männlichen Gerätturnen in Eckernförde hatten sich 22 Turner aus fünf Vereinen (Rendsburger TSV, TSV Vorwärts Hademarschen, Westerrönfelder SV, Grün Weiß Bovenau und der Eckernförder MTV) zum Wettkampf angemeldet. Ganz besonders erfreut, zeigte sich der Fachwart André Barwich über die erstmalige Teilnahme der beiden Vereine aus Bovenau und Eckernförde. „Das ist der Schritt, den ich mir vor 3 Jahren gewünscht habe, dass immer mehr Vereine aus dem Kreisturnverband Rendsburg-Eckernförde an den Turnwettkämpfen  teilnehmen und zukünftig noch mehr Vereine hinzukommen!“

In einem Wahlwettkampf wurde an vier von den sechs olympischen Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck in sieben Altersklassen die vom Deutschen Turnerbund (DTB) geltenden Pflichtübungen geturnt. In der Altersklasse 2008/2009 siegte der jüngste Turner Kjell Streckenbach (Westerrönfelder SV). Ivo Bonin (Rendsburger TSV) wurde in der Altersklasse 2006/2007 Kreismeister. Die Silbermedaille teilten sich in dieser Altersklasse punktgleich Hannes Deutschmann (Rendsburger TSV) und Fiete Kahlenberg (GW Bovenau). In der Altersklasse 2004/2005 setzte sich Ben Borchers (Rendsburger TSV) gegen Moritz Schumacher (Westerrönfelder SV) durch. Im Jahrgang 2002/2003 siegte Jorik Maus (Rendsburger TSV) vor Pascal Ehlers (TSV Hademarschen) und Niklas Euler (Westerrönfelder SV). Der Jahrgang 2000/2001 blieb ebenfalls in Rendsburger Hand. Kreismeister wurde hier Til Röthig (Rendsburger TSV) vor Marc-André Böhm (Rendsburger TSV) und Thorge Chall (Rendsburger TSV). Tillmann Reimer (Rendsburger TSV) wurde im Jahrgang 1998/1999 Kreismeister und verwies Per Behmer (ebenfalls RTSV), Jan Oke Jebens (TSV Hademarschen) und Patrick Schümann (TSV Hademarschen auf die Plätze 2, 3 und 4. Bei den Erwachsenen im Alter von 18-29, die einen 6-Kampf turnen mussten, wurde Hendrik Langner (Rendsburger TSV) Kreismeister. Die Silbermedaille ging an Ole Rexhausen (TSV Vorwärts Hademarschen).

André Barwich, Fachwart Gerätturnen männlich

Rabatt auf Produkte des Herstellers Bänfer

Liebe Mitgliedsvereine,

wer Geräte des Herstellers Bänfer beziehen möchte, sollte ein Angebot über unseren Kreisturnverband anfordern.
Über uns gibt es Rabatte auf die normalen Verkaufspreise.

Nähere Infos beim Vorsitzenden, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir nutzen Session-Cookies auf unserer Website, die essenziell für den Betrieb der Seite sind. Eine Einwilligung ist gemäß DSGVO nicht explizit erforderlich, wir weisen dennoch darauf hin.